Langer Atem

Es braucht mehr als nur ein paar Jahre Vorlauf, ein solches Projekt wie die Einführung der neuen S-Bahnen zu planen. Schon 2015, als der neue Verkehrsvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren unterschrieben wurde, ging es an die Planung. Es war eine umfassende Erfahrung: Fahrgastverbände, Behindertenverbände, der ADFC und vor allem die Fahrgäste der S-Bahn Berlin testeten die Züge im 1:1-Modell.

Dezember 2015: Zuschlag.

Die S-Bahn Berlin erhält den rechtskräftigen Zuschlag für den Betrieb des Netzes.

Januar 2016: Vertragsunterzeichnung.

Vertreter von Bahn und Politik unterzeichnen den Verkehrsvertrag für das Teilnetz Ring/Südost. Der neue Verkehrsvertrag umfasst Verkehrsleistungen von 9,7 Mio. Zugkilometern pro Jahr. Dies ist knapp ein Drittel des gesamten Berliner S-Bahn-Netzes. Der neue Verkehrsvertrag läuft bis Ende 2035.

Oktober 2016: 1:1-Wagenmodell steht bereit

Im Werk S-Bahn-Schöneweide steht ein begehbares Wagenmodell im Maßstab 1:1. Mit rund 400 repräsentativ ausgewählten Fahrgästen sowie Vertretern von Verbänden findet im Oktober 2016 ein Vier-Wochen-Labortest statt. Die Tester halten Wünsche und Bewertungen zu Außen- und Innendesign sowie zu Ausstattung und Funktionalitäten in einem Fragebogen fest. Die Ergebnisse fließen in den weiteren Entwicklungsprozess der neuen Baureihe ein. Über 2.000 Interessierte hatten sich bei der S-Bahn Berlin um eine Teilnahme beworben.

Juni 2017: Besichtigungen für Interessierte

Interessierte Fahrgäste können sich nach der Testphase das Modell anschauen. Dadurch haben 860 weitere Personen die Möglichkeit, sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen.

September 2017: Neue S-Bahn nimmt Gestalt an

Der erste rot-gelbe Wagenkasten der neuen Baureihe ist pünktlich in Berlin eingetroffen.

Oktober 2017: Abschluss der Konstruktionsphase

Die Konstruktionsphase ist nun abgeschlossen. Teilfertigung, Montage, Zulassung, Inbetriebsetzung und Lieferung der Neufahrzeuge erfolgen von Juli 2017 bis Juli 2023.

Juli 2018: Erster Halbzug

Der erste Halbzug der neuen Baureihe läuft aus der Montage.

Wie geht es weiter?

Mehr Komfort und Zuverlässigkeit für Berlins Fahrgäste: Wie geht es weiter? Der Terminplan der S-Bahn ist randvoll und wird Schritt für Schritt abgearbeitet.

  1. InnoTrans

    Am 22. und 23. September 2018 kann die Öffentlichkeit sich den ersten Halbzug von innen und außen anschauen.

  2. Prüfcenter Wegberg-Wildenrath

    Ab Herbst 2018 technische Erprobung im Prüfcenter Wegberg-Wildenrath

    Dynamische Tests
    Bevor die neue S-Bahn Fahrgäste aufnimmt, wird sie getestet. Und das gründlich. Denn schließlich gilt es, ganz sicher zu gehen, dass alles richtig funktioniert. Den Anfang machen im Herbst dieses Jahres erste dynamische Tests im Prüfcenter Wegberg-Wildenrath in Nordrhein-Westfalen. Auf einem ehemaligen Flughafen in Wegberg hat Siemens große Gleisanlagen installiert. „Hier geht es vor allem darum, die Fahrzeuge zum Fahren und Bremsen zu bringen“, erklärt Jürgen Strippel, Projektleiter Neue S-Bahn bei der S-Bahn Berlin.

  3. Im Netz

    Ab Frühjahr 2019 technische Erprobung im Netz der S-Bahn Berlin

    Im Berliner Schienennetz
    Im Frühjahr 2019 wechseln die ersten neuen S-Bahnen dann auf die Schienen, die für sie die Welt bedeuten: das Berliner S-Bahn-Netz. In diesem Stadium sind noch keine Fahrgäste dabei. Strippel: „Es geht grob gesagt darum, einmal überallhin zu fahren.“ Arbeiten Funkverbindung und Stromversorgung einwandfrei? Ist das Zugbeeinflussungssystem optimal auf die neuen Züge eingestellt? Und auch der Energieverbrauch sowie die Fahrtzeiten werden detailliert festgehalten. Dieser Test dauert mindestens ein Jahr.

  4. Linie S 47

    Ab Januar 2021 fahren die neuen Züge auf der Linie S 47 zwischen Südkreuz und Spindlersfeld.

  5. Auf den Linien S46, S47, S8 und den Ringbahnlinien S41/S42

    Bis 2023 ersetzen 85 Vier-Wagen-Einheiten und weitere 21 Zwei-Wagen-Einheiten auf den Linien S46, S47, S8 und den Ringbahnlinien S41/S42 nach und nach die Altbauzüge.

Warum bis 2021 warten? Jetzt schon einen Blick in die neuen S-Bahnen werfen! In wenigen Wochen auf der InnoTrans.