Großes Bad, großes Vergnügen

Geplant für die Olympischen Spiele in Berlin im Jahr 2000, ist die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark – kurz SSE – das jüngste und zugleich größte Bad Berlins. Fast 4.000 Quadratmeter Wasserfläche hat das Schwimmbad. Es verfügt über acht Schwimmbecken, dient Schwimmern und Wasserspringern als Trainingsstätte und zählt pro Jahr mehr als eine halbe Million Besucher. Hier finden Babyschwimmkurse ebenso statt wie öffentliches Schwimmen oder große Sportveranstaltungen wie der Schwimmweltcup.

Früh übt sich

Früh übt sich

Die Babyschwimmkurse dauern jeweils 30 Minuten und dienen der körperlichen, motorischen, geistigen und sozialen Entwicklung der Babys.
Nur fliegen ist schöner

Nur fliegen ist schöner

Seit Anbeginn trainiert der Bundesstützpunkt der Wasserspringer in der Wettkampfhalle der SSE. Hier gibt es eine große Sprunganlage.
Anstehen für einen Sprung

Anstehen für einen Sprung

Die Berliner lieben es, wenn die Wettkampfhalle für die Öffentlichkeit geöffnet wird – wie hier beim Tag der öffnen Tür.

Nun kommen zwei neue Veranstaltungen hinzu, die von der vielseitigen Nutzbarkeit der Schwimm- und Sprunghalle zeugen.

Drachenboot-Indoor-Cup

Muss in einer Schwimmhalle eigentlich immer nur geschwommen werden? – Nein, sagt der Leiter der SSE, Martin Jähne. Und deshalb wird im Januar 2020 in Berlins größtem Bad gepaddelt. Beim 1. Drachenboot-Indoor-Cup der Berliner Bäder treten am 11. Januar Drachenboote gegeneinander an. Für gewöhnlich sind die 12,50 Meter langen Boote, in denen ein Trommler oder eine Trommlerin den Takt vorgibt, auf Regattastrecken und auf Distanzen zwischen 100 bis 3000 Metern zu erleben. Nun starten jeweils zwei der schmalen Boote gleichzeitig in einem Schwimmbecken – verbunden am Heck durch ein Seil, das über Umlenkrollen am Beckenrand führt. Paddelt eine Mannschaft stärker, wird das andere Boot zurückgezogen. Eine Minute dauert der enorm kräftezehrende Wettkampf, dann hat die Mannschaft gewonnen, deren Boot weiter vorn liegt. Anders als unter freiem Himmel starten die Boote beim Indoor-Cup nicht mit 20 Paddlern, sondern nur mit 8 bis 10 Männern oder Frauen – aber natürlich plus Trommler oder Trommlerin.

Machen Sie mit! Ob als Firmentag oder unter Freunden –auch Sie können in der SSE starten.
Anmeldung und Teilnahme sind für die Teams gratis, Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 18. Dezember, per Mail an event-sse@berlinerbaeder.de. Wer teilnehmen will, gebe bitte an:

  • Teamname, Firmenname,
  • Anzahl der Personen, die insgesamt teilnehmen (8 bis 10 Paddler/innen + 1 Trommler/in)
  • Ansprechpartner/in für Rückfragen (Name, Telefon, Email)