Der beste Stromanbieter der Welt? Sie!

Für das ehrgeizige Ziel, innerhalb einer Generation ohne fossile Energieträger auszukommen, setzt Vattenfall auf verschiedene Maßnahmen. Eine davon: Solarstrom. Dank attraktiver Konditionen lohnt sich die sonnige Form der Stromerzeugung auch in Eigenregie – mit einer Photovoltaikanlage auf dem Hausdach.

Die Rekordtemperaturen im letzten Sommer brachten nicht nur Menschen ins Schwitzen: Auch Kohle- und Kernkraftwerke mussten zwischenzeitlich ihre Leistung drosseln, weil das von außen eingeleitete Kühlwasser zu heiß war. Dass das Stromnetz dennoch stabil blieb, war auch einer umweltfreundlichen Variante der Energiegewinnung zu verdanken: Solarstrom. 6,7 Terrawattstunden produzierten die Photovoltaik-Anlagen in Deutschland allein im Juli 2018 – Rekord! Mit einem Anteil von 15,1 Prozent am produzierten Strom lag die Energiegewinnung aus Sonnenlicht dabei sogar vor der Kernenergie (13,8 Prozent).

Energie aus Sonnenstrahlen – ein heißes Thema!

Solarstrom boomt, gerade auch in Berlin. In keinem Bundesland entstanden 2017 mehr Photovoltaikanlagen pro Quadratmeter als in der Hauptstadt. Mit einer neuen Bundesratsinitiative arbeitet das Land Berlin darauf hin, dass künftig auch Mietswohnungen in Großstädten mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet werden. Schon jetzt nutzen viele Eigenheimbesitzer ihre Dächer zur Stromerzeugung. Geht es nach dem Energieversorger Vattenfall, sollen es künftig noch mehr sein: Um das Ziel zu erreichen, innerhalb einer Generation ein fossilfreies Leben zu ermöglichen, investiert das Unternehmen kräftig in Solarenergie: Allein für 2018 und 2019 will Vattenfall 100 Millionen Euro in den weiteren Ausbau der Solarenergie stecken.

Solarenergie ist eine wichtige Ergänzung zu Wind als erneuerbare Energiequelle. Wir stocken die Investitionen für Solarenergie auf und reagieren damit auf das wachsende Interesse und die steigende Nachfrage unserer Kunden nach Sonnenstrom. Dazu zählen auch diejenigen Kunden, die gleichzeitig Solarstrom aus eigenen Anlagen erzeugen und diesen selbst nutzen wollen“, sagt Magnus Hall, Präsident und CEO von Vattenfall.
solarthermie-anlage Pressemeldung

In Köpenick ging kürzlich Berlins größte Anlage für Solarthermie in Betrieb.

Deshalb baut das Unternehmen große Photovoltaik-Anlagen: Jüngst gingen etwa 78 Groß-Kollektoren für Solarthermie in Köpenick in Betrieb. Zugleich setzt Vattenfall auf die privaten Verbraucher: Mit dem Smarter Living-Konzept bietet Vattenfall seinen Kunden die Möglichkeit, mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach Strom zu produzieren.

Grüner Strom lohnt sich

Selbst wenn man 10.000 Euro als Preis für eine Photovoltaikanlage annimmt, hat sich die Investition nach einigen Jahren amortisiert.

Das hilft der Umwelt, weil so mehr Strom produziert wird, der ohne fossile Energieträger auskommt. Das hilft, unabhängig vom Strompreis und seinen Schwankungen zu sein. Und es hilft darüber hinaus dem eigenen Geldbeutel, denn der Kauf einer Solaranlage lohnt sich auf Dauer auch finanziell. Michael Fiorello kann das aus eigener Erfahrung berichten …