Wetterfest in Wedding

Jüngster Zuwachs in Berlins Bäderlandschaft ist eine riesige Traglufthalle, die in Wedding aus einem Sommerbad eine Schwimmhalle macht und in der während der kalten Jahreszeit Schulen und Vereine schwimmen können. Die Öffentlichkeit kann deshalb in ihre angestammte Schwimmhalle auf dem Gelände zurückkehren. Diese war in den vergangenen Monaten den Kindern und Sportschwimmerinnen und -schwimmern vorbehalten.

Wie ein großes Kopfkissen

Wie ein großes Kopfkissen

Seit November überspannt die Halle die zwei Außenbecken des Kombibades Seestraße. 131 Anker, vier Meter tief ins Erdreich getrieben, halten die Halle am Boden.
Handarbeit

Handarbeit

Per Hand waren die vier Lagen Plane über den Schwimmbecken ausgebreitet worden. Anschließend wurde Luft in die Halle gepumpt. Sie hält die 14 Meter hohe Traglufthalle aufrecht.
Die Kuppel spiegelt sich im Wasser

Die Kuppel spiegelt sich im Wasser

Wohlige 27 Grad werden im Inneren der Halle herrschen. Bis zu 35 Grad Unterschied kann die Technik ausgleichen, betrieben werden kann die Halle also auch bei Frost.
Viel Platz zum Schwimmen

Viel Platz zum Schwimmen

Zwei 50-Meter-Becken befinden sich in der Halle, eines von ihnen ist zwischen 0,80 und 1,35 Meter tief – ideale Bedingungen für das Schul- und Vereinsschwimmen.
Für den Fall der Fälle

Für den Fall der Fälle

Wie kleine Ausbuchtungen wirken die fünf Notausgänge der Halle. Sollte die Plane völlig einsacken, halten spezielle Gerüste im Inneren die Fluchtwege frei.